Kurzfristige Äufnung des Sportfonds

Sportanlagen

Der Sportfonds befindet sich momentan in einem desolaten Zustand. Das war auch der Grund, dass wir aus der SP schon vor einem Monat einen Vorstoss zur Sicherstellung der Liquidität des Fonds eingereicht haben. Nun dopple ich mit Samuel Leuenberger (BDP) und Kathrin Zumstein (FDP) nach. Wir fordern, dass der Fonds sehr kurzfristig mit 20 Mio Franken geäufnet werden soll. Nur so können anstehende Projekte, welche für nächstes Jahr vorgesehen wären, verwirklicht werden. Sportinfratrukturen sind für uns Regionen auch  aus wirtschaftlichen Gründen sehr wichtig. Es können Arbeitsplätze sicher gestellt werden. Der Finanzierungsüberschuss der Staatsrechnung 2009 liegt bei 230 Mio. Franken, rund 170 Mio. Franken über dem Budget. Aufgrund des positiven Ergebnisses schlägt die Regierung vor, den Fonds für Investitionsspitzen mit 100 Mio. Franken zu äufnen . Wir möchten davon 20 Mio. Franken für den Sportfonds abzwacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.