Nach dem BSPV empfiehlt auch der VPOD zur Wahl

Bildschirmfoto 2014-02-28 um 9.18.30 AMDer VPOD empfiehlt Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für einen starken Service Public einsetzen. Mir ist die Lohngleichheit ein grosses Anliegen. NAch wie vor gibt es Frauen, die im gleichen Beruf in der gleichen Position, weniger als Männer verdienen. Vorwiegend in Kaderpositionen. Allenfalls gibt es auch Berufe, wo das Umgekehrte der Fall ist und selbstverständlich auch nicht korrekt ist.

Gleicher Beruf auf gleicher Stufe muss gleichem Lohn entsprechen!

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist sogar in der Bundesverfassung verankert. Laut einer nationalen Studie verdienen junge Frauen oft  weniger beim Einstiegslohn als junge Männer. Wieso dieser Missstand? Anscheinend denken Arbeitgebende, dass Frauen  sowieso einmal mehr kosten werden, da sie wegen der Familienplanung aussteigen werden. Das ist eine Diskriminierung und völlig ungerechtfertigt. Es muss unbedingt an der Lohntransparenz gearbeitet werden. Oftmals ist es den Angestellten gar nicht bewusst, dass sie weniger verdienen und wehren sich auch nicht. Ich bin mir sicher, dass auch Männer eine solche Lohnungerechtigkeit gar nicht wollen!

Ich setzte mich für Lohngleichheit und einen Mindestlohn ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.