Zumutbarer Schulweg für unsere Kinder

BildVerkehrssicherheit auf dem Weg zur Schule und den Kindergarten

Res Hofmann und ich (beide SP) haben eine Interpellation betreffend

zumutbarer Schulweg

eingereicht. Als Co- Präsidentin von Fussverkehr Bern ist es mir ein grosses Anliegen, dass Schulkinder und Kindergärteler einen sicheren und zumutbaren Weg garantiert haben. Sie sollen zu Fuss, mit dem Velo oder anderem Rollmaterial sicher und aktiv von Tür zu Tür bewegen können. In der Verfassung ist verankert, dass jedes Kind ein Sozialrecht auf unentgeltliche Schulbildung hat und auch ein Recht auf einen zumutbaren Schulweg, resp. auf einen geeigneten Transport. Als Bewegungsbegeisterte setzte ich mich selbstverständlich für einen aktiven Schulweg ein.

In unserer Interpellation fragen wir den Kanton an, ob die Gemeinden ihre Pflichten wahr nehmen und einen sicheren Schulweg garantieren, resp. an ein geeignetes Fusswegnetz angeschlossen sind.

Ebenfalls interessiert uns, ob der Kanton säumige Gemeinden verpflichten kann, das Fuss- und Wanderwegnetz in ihre Richtplanung aufzunehmen.

Interpellation

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.