/ Wahlen

Westast so nicht! So besser!!

Modern wäre den Verkehr zu regulieren und nicht noch Strassen zu bauen, um den Autos noch bessere Voraussetzungen und Angebote zu schaffen. Ein Umdenken zu mehr Langsamverkehr und der Nutzung des öffentlichen Verkehrs ist unsere Zukunft. Autos sind so ziemlich out. Ich selber bin auch Autofahrerin, versuche aber möglichst den öV zu nutzen und als Co- Präsidentin von Fussverkehr Kanton Bern ist es klar, dass ich für kurze Distanzen zu Fuss unterwegs bin.

Ich missioniere nicht gegen Autos und Autobahnen. ich setzte mich aber für tragfähige Lösungen ein und der aktuell projektierte Westast ist definitiv gar keine Lösung.

Deswegen ist für mich klar, dass dieses Unterfangen nochmals geprüft werden muss. Mit der Idee "so besser" gibt es einen vernünftigen und interessanten Kompromiss für die Bevölkerung.

Wahlempfehlung vom 25. März

Liebe Mitglieder vom Komitee „Westast so nicht!“
Am 25. März werden der Grosse Rat und der Regierungsrat des Kantons neu gewählt. Die Besetzung dieser Ämter hat grossen Einfluss darauf, ob und wie „Westast so besser!“ von Bund und Kanton ernsthaft geprüft wird.
Wir empfehlen Ihnen, Kandidatinnen und Kandidaten zu unterstützen und zu wählen, die Mitglied im Komitee ‚Westast so nicht!‘ sind.

Grossrat
Bisherige:
Andrea Zryd, SP Frauen, Liste 8
Christoph Grupp, Grüne Biel /Verts Bienne, Liste 24
Kilian Baumann, Grüne Seeland, Liste 23
Regierungsrat
Evi Allemann, SP neu
Christine Häsler, Grüne neu
Christophe Gagnebin, SP neu
Das umweltpolitische Verhalten der bisherigen Grossratsmitglieder: www.umweltrating.ch/bern

Andrea Zryd

Als Berner Oberländerin schlägt mein Herz nach wie vor auch für Adelboden. Aber das Seeland mit Blick auf die Alpen bekommt mir auch gut. Politisch setze ich mich für beide Regionen ein.

Read More
Westast so nicht! So besser!!
Share this