Seeländischer Turnverband unterstütz Sportler und Sportlerinnen

Zryd_TurnenAn alle Turnerinnen und Turner und Sportinteressierte

Der Präsident des Turnverbandes Bern Seeland, Peter Aeschbacher, schreibt,

dass ohne Politik auch im Turnen nichts geht.

Aus diesem Grund unterstützt der Verband bei den Grossratswahlen 2014 Kandidatinnen und Kandidaten, die ihrem Sport nahe stehen und sich für ihre Anliegen einsetzen – egal welcher politischen Partei diese angehören. Der Turnverband Bern Seeland muss  sich nach seinen Statuten parteipolitisch neutral verhalten und aus diesem Grund werden die  Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt. Der Turnverband hofft auf viele  Stimmen  der Turnerinnen und Turner für die Kandidatinnen und Kandidaten, damit turnerischen Anliegen in den nächsten vier Jahren in Bern vertreten werden.

Ich bedanke mich meinerseits ganz fest beim Turnverband Bern Seeland für die Unterstützung und werde mich sicherlich, falls gewählt, für sportliche Anliegen einsetzten. Als Vorsitzende der parlamentarischen Sportgruppe Kanton Bern und Präsidentin des Verbandes dipl. Sportlehrkräfte Magglingen gehören sportpolitische Themen zu meinem Alltag. Wichtig ist, dass wir nicht nur im Spitzensport eine Lobby haben, sondern im Schul- und Breitensport auch. Obligatorischer Turn- und Sportunterricht muss zwingend zu hundert Prozent umgesetzt werden. Die Qualität muss gesichert sein, was bedeutet, dass wir auch bei der Ausbildung der Lehrkräfte besser werden müssen. Mehr Praxis während des Studiums wäre wichtig. Ebenfalls muss der freiwillige Schulsport als Angebot vermehrt eingesetzt werden. Kleinere Sportarten sollen gefördert werden, etc. Das Gefäss Jugend und Sport ist sehr attraktiv und wird in der Regel gut genutzt. Mehr zu sportpolitischen Inhalten findest du hier.

Sport lebt von Menschen, egal welchem Couleur sie angehören. Überparteiliche Arbeit ist mir ein grosses Anliegen. Darum empfehle auch ich euch, meine Kollegen und Kolleginnen aus den anderen Parteien auf eure Liste zu schreiben. Aus dem Sport- für den Sport. Andrea

Bildschirmfoto 2014-02-18 um 2.54.12 PM

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.