Nomination der Nationalratskandidaten

Am letzten Sonntag fanden die Nominationen für die Nationalratskandidaturen statt.
Ich selber bin von Biel aufgestellt worden. Keine Bange, ich bin nach wie vor eine Oberländerin und  Adelbodnerin! Da mein Lebensmittelpunkt aus beruflichen Gründen nun aber schon länger in Magglingen ist, war es naheliegend, dass ich auch der Sektion Biel Stadt Ost beitrete. Natürlich bleibe ich aber Adelboden auch treu. Mit 2 Standbeinen kenne ich beide Regionen nun sehr gut und finde es sehr interessant. Meine Kernthemen Sportpolitik und öffentlicher Verkehr sind für beide Regionen wichtig. nach wie vor stehe ich voll dahinter, dass Kleinbauern unterstützt werden müssen, dass touristische Massnahmen im Oberland unumgehlich sind. Ich setzte mich für eine faire 2.- Wohnungspolitik ein. Ich möchte aber auch mehr und günstigeren Wohnraum, sowohl in der Stadt als auch bei und im Oberland. Es darf nicht sein, dass sich einheimische, oft sehr junge Familien keine Wohnungsmieten mehr leisten können. ich stehe für Tagesschulen und Harmos ein und ich fordere generell Mehr Bewegung für jung und alt. Das wirkt sich auch positiv auf die Krankenkassenprämien aus. Wenn wir schon bei der Gesundheit sind…Medikamente müssen endlich billiger werden!

Ich plädiere für mehr Menschlichkeit und weniger Egoismus. Der nette Herr Köppel hat doch tatsächlich in einer deutschen Sendung gesagt, dass man nun die Grenzen dicht halten müsse, sonst würden wir von Lybiern und Tunesiern überschwemmt. Es ist nicht der Zeitpunkt an sich selber zu denken!!! Es geht hier um Menschen in Not und da hilft man vorerst einfach ohne wenn und aber!
das ist eine ganz andere Ausgangslage als unsere „Ausländerdiskussionen“. Ich unterstütze auch, dass Kriminelle Ausländer ausgeschafft werden müssen. Ich will auch, dass sich ausländische Menschen bei uns besser integrieren und wir nicht die Augen vor Tatsachen verschliessen. Ich bin der Meinung, dass auch muslimische Mädchen mit der Schule ins Hallenbad dürfen und ich verlange den nötigen Respekt von ausländischen, männlichen Schülern gegenüber weiblichen Lehrkräften. ich verlange aber auch von mir, dass ich Chancen gebe und fair bleibe. Wir müssen alle dazu beitragen, dass die Integration einfacher wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.